CMC Auto Union Type C Bergrenner 1937 Schau ins Land #111 H. Stuck Limited Edition 1.500

€359.00 *

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

Versandkostenfrei in Deutschland
  • M-162
  • ATTENTION
    collector model - Not suitable for children under 14 years!
Product information "CMC Auto Union Type C Bergrenner 1937 Schau ins Land #111 H. Stuck Limited Edition 1.500"
Scale: 1/18
Brand: Auto Union
Color: silver
Limitation: yes
Limited Edition: 1.500
Type of vehicle: Racing
Construction / race year: 1937
Race: Schauinsland-Rennen
Racing team: Auto Union
Driver: Stuck, Hans
Start no.: 111
Material: Metal, DieCast
Packaging: Styropor/Leder-Klappbox
Produktbeschreibung Bergrennen bieten schon immer eine gern gesehene Abwechslung im... more
Product information "CMC Auto Union Type C Bergrenner 1937 Schau ins Land #111 H. Stuck Limited Edition 1.500"

Produktbeschreibung

Bergrennen bieten schon immer eine gern gesehene Abwechslung im Motorrennsport.
Sie waren bereits in den dreißiger Jahren populär, zumal damals echte Grand-Prix-Rennwagen eingesetzt wurden. Auto Union nahm mit dem Rennboliden Typ C dabei eine Ausnahmestel-lung ein, hatten sie doch mit Hans Stuck einen exzellenten Könner am Steuer, der wegen sei-ner zahlreichen Siege zum berühmten „Bergkönig“ gekürt wurde.

International anerkannt war die legendäre Bergrennstrecke am Schauinsland bei Freiburg. Im Jahr 1925 fand dort das erste Rennen statt. In den Folgejahren entwickelte sich das Rennen zu einem internationalen Wettbewerb und lockte in der goldenen Ära der Schauinsland-Bergrennen in den dreißiger Jahren oftmals mehr als 20.000 Zuschauer auf den Freiburger Hausberg.
So auch am 01. August 1937 an dem das 13. Schauinsland-Rennen um den Großen Bergpreis von Deutschland ausgetragen wurde. Eine illustre Meldeliste lag aus 10 Nationen vor. Allen voran waren die beiden Top-Rennställe von Auto Union mit ihren Starpiloten Hans Stuck und Bernd Rosemayer sowie Mercedes-Benz mit den Fahrern Rudolf Caracciola, Manfred v. Brau-chitsch und Hermann Lang am Start.
Die Strecke führte über 12 km Länge hinauf zur Schauinsland Passhöhe, wobei 178 Kurven zu bewältigen waren und 780 Höhenmeter bei teilweise Steigungen von 12% überwunden wer-den mussten.
Am Ende des Rennens hatte wie so oft der Altmeister und Bergkönig Hans Stuck mal wieder die Nase vorne und siegte mit seinem Auto Union Typ C mit Doppelbereifung an den Hinter-rädern und der Start-Nummer 111 knapp mit einer Sekunde Vorsprung vor seinem Stallgefährten Bernd Rosemeyer ebenfalls einen Typ C aber mit Einzelbereifung. Mercedes hatte an diesem Tag das Nachsehen. Rudolf Caracciola und Hermann Lang jeweils auf einem W125 belegten Plätze drei und vier.

Um das gewaltige Motor-Drehmoment besser auf die Straße zu bringen, bestückte man die Antriebsachse damals oft mit vier Rädern. Das wirkte sich günstig auf das Traktionsverhalten aus und die hohen Belastungskräfte in den engen Bergkurven ließen sich somit besser beherr-schen. Aber schlussendlich entschied nicht immer die Stärke des Motors das Rennen, sondern es war auch die Fahrkunst und vor allem die Kurventechnik des Piloten gefragt und ausschlag-gebend für den Sieg.

Unser handmontiertes Metall-Präzisionsmodell repräsentiert das Siegerfahrzeug von Hans Stuck mit der Startnummer 111 und den Doppelrädern an der Hinterachse.

Technische Daten des Orginalfahrzeugs

16-Zylinder-V-Motor, Roots-Kompressor

Leistung: 520 PS bei 5.000 U/min
Hubraum: 6.005 ccm
Höchstgeschwindigkeit: ca. 340 km/h
Radstand: 2.310 mm
Gesamtlänge: 3.920 mm
Related links to "CMC Auto Union Type C Bergrenner 1937 Schau ins Land #111 H. Stuck Limited Edition 1.500"
Read, write and discuss reviews... more
Customer evaluation for "CMC Auto Union Type C Bergrenner 1937 Schau ins Land #111 H. Stuck Limited Edition 1.500"
27 Jan 2020

TollTollToll, wie erwartet !

Prima Modell, wie ueblich - und superschneller Versand ! Vielen Dank !

19 Mar 2018

Die Postwar nach meiner Meinung ziemlich langsam

Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Viewed